Die Skandinavientour 1990

... führte hauptsächlich durch Schweden. Norwegen und Finnland wurden nur kurz "mitgenommen". Hier sind einige Erinnerungen der damaligen Tour (Ende Juli, Anfang August).

Urlaub in Schweden

Erinnerungen an eine Skandinavientour - Teil 1

Zurück

Bild 1: Übersicht auf die Hafeneinfahrt

Ein kleiner Abendblick auf den Hafen von Smögen/Kungsham - Westküste. Diese kleine Hafenanlage war ursprünglich ein Fischerdorf. Heute sind aufgrund der Touristeninvasion ein voll ausgebauter Yachthafen und viele Touristenshops hinzugekommen. Trotzdem bietet die Natur - insbesondere bei gutem Wetter - viele Möglichkeiten der Erholung. Die an diesem Küstenstreifen vorkommenden Granitfelsen, die sich im Sommer der Lufttemperatur anpassen, verlaufen weit in das Landesinnere hinein, sodaß dem Urlauber, der auch die Ostküste gesehen hat, ein farbenreicher Kontrast geboten wird.

Bild 2: "Sonnenuntergang" (um ca. 22.00 Uhr)

Bild 3: "Achtung Elchgefahr"

Elche haben wir nicht gesehen, aber dafür jede Menge Hinweisschilder.

Bild 4: Ein Teich wie ein Spiegel, oder gar doch ein Spiegel?

Bild 5: Ein typisches, kleines Schwedenhaus.

Zurück

Quer durch Finnland

Erinnerungen an eine Skandinavientour - Teil 2

Die Einsamkeit und die Ruhe, die man in Lappland findet, wird bei den meisten Menschen bleibende Eindrücke hinterlassen. Der niedrige Pflanzenwuchs ermöglicht eine hervorragende Fernsicht. Diese Kombination bewirkt beim Reisenden den Verlust von Gefühl für Zeit und Entfernung.

Dies ist auf dem nebenstehenden Photo gut zu erkennen. Die Fernstraße für nach Norwegen, dessen Bergwelt im Hintergrund schon zu erkennen ist. Die o. g. Bergkette ist ca. 400 km entfernt.

 

Bild 1 (links): Eine einsame Straße mitten in Lappland ( Richtung Norwegen, Finnland, gegen Mittag fotografiert)

Das Hinweisschild für unebene Fahrbahn ist absolut wörtlich zu nehmen, falls man bis dahin nicht schon selbst darauf gekommen ist.

Zurück

Berge in Norwegen

Erinnerungen an eine Skandinavientour - Teil 3

Hier in den Bergen Norwegens erlebt der Reisende auch im Hochsommer (Juli / August) die faszinierende Macht des Winters. Schneebedeckte Berghänge mit eisigen Bächen sind zu dieser Jahreszeit keine Seltenheit.

 

 

Bild1(links): Norwegens Bergwelt. Das Photo entstand am Grenzübergang von Finnland nach Norwegen. Man erkennt deutlich die Schneefelder und die in den Wolken verschwindenden Bergkuppen.)

Zurück